Kurzclips

Drohnenaufnahmen aus Ost-Ghuta zeigen aus Herrschaft der Islamisten zurückerobertes Gebiet

Einheiten der Syrisch Arabischen Armee haben die Kontrolle über weiteres zuvor von radikalen islamischen Terroristen besetztes Territorium in Ost-Ghuta zurückerlangt. Die Drohnenaufnahmen aus dem zurückeroberten Saqba lassen nur erahnen, wie schwer die Kämpfe gewesen sein müssen. Seit 2012 war das Gebiet bereits von Islamisten besetzt gehalten worden. Am 18. Februar startete die Regierung eine Offensive zur Rückeroberung der Gebiete.
Drohnenaufnahmen aus Ost-Ghuta zeigen aus Herrschaft der Islamisten zurückerobertes Gebiet

Seit Jahren werden aus den Gebieten Geschosse auf die Hauptstadt abgefeuert, denen immer wieder Zivilisten zum Opfer fielen. Wie das russische Verteidigungsministerium gestern erklärte, konnten bereits 65 Prozent der besetzten Gebiete zurückerobert werden. Allein in den letzten fünf Tagen haben demnach zudem 80.000 Menschen die besetzten Gebiete über die Fluchtkorridore der Regierung verlassen. Auf den Aufnahmen sind Rauchsäulen am Horizont zu sehen. Sie zeugen von den aktuellen Kämpfen im Stadtteil Hazeh.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion