Kurzclips

Iran: Protestler steuert Bus in Polizisten und tötet drei Menschen

Drei Sicherheitskräfte sind gestern in Teheran bei Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften ums Leben gekommen, wie iranische Polizei in der Hauptstadt berichtet. Der tödliche Angriff ereignete sich bei Zusammenstößen zwischen der religiösen Gruppe "Gonabadi-Derwische" und der Polizei. Das Video zeigt, wie ein Bus Menschen überfährt. Dabei sollen zwei Beamte und ein Soldat getötet worden sein.
Iran: Protestler steuert Bus in Polizisten und tötet drei Menschen

Bereits am Tag zuvor hatte es gewalttätige Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Beamten gegeben, als diese sich vor einer Polizeistation versammelt hatten, um die Freilassung von Nematullah Riahi, einem Mitglied der Gruppe, zu fordern. Berichten zufolge wurden der Angreifer und neun weitere Personen festgenommen, die an den Protesten teilgenommen hatten. Bei den Gonabadi-Derwischen handelt es sich um einen Sufi-Orden, der regelmäßig darüber klagt, religiöse Diskriminierung im Iran zu erfahren.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion