Kurzclips

Natur lässt riesige und mächtige Eismauer zwischen Russland und China entstehen

Am Ostufer des Chankasees, der an der Grenze zwischen der russischen Region Primorje und der chinesischen Provinz Heilongjiang liegt, hat sich eine immense Eiswand gebildet. Die Länge der Eiswand erreicht mehrere Dutzend Kilometer. Es ist ein ungewöhnliches Phänomen, das eine Konvergenz verschiedener meteorologischer Bedingungen voraussetzt.
Natur lässt riesige und mächtige Eismauer zwischen Russland und China entstehen© Screenshot Youtube / CCTV

Erscheinungen dieser Art sind sehr selten, da für die Bildung einer solcher Eiswand mehrere Faktoren erforderlich sind: lang anhaltende niedrige Temperaturen, starker Wind und die Bewegung der oberen Schichten des Seewassers. Die Bilder der bis zu 20 Meter hohen Wand wurden vom chinesischen Sender CCTV veröffentlicht.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion