Kurzclips

Bonbons verteilende Drohne stürzt in Menschenmenge: Sechs Menschen verletzt, darunter Kinder

Eine Drohne, die in einem Park Süßigkeiten aus der Luft verstreute, ist in der japanischen Stadt Ogaki in die Menschenmenge gestürzt. Bei dem Vorfall wurden sechs Menschen verletzt, darunter Kinder. Die Drohne flog am Samstag über einer Menschenansammlung, die sich auf einer Robotertechnologiemesse in einem der Stadtparks versammelt hatte, wie Kyodo berichtete. Der vier Kilogramm schwere Quadcopter spuckte Süßigkeiten aus, als er plötzlich anfing, an Höhe zu verlieren und in die Menge stürzte.
Bonbons verteilende Drohne stürzt in Menschenmenge: Sechs Menschen verletzt, darunter Kinder

Die abgestürzte Drohne verletzte sechs Menschen im Alter von fünf bis 48 Jahren, wie die Polizei mitteilte. Aus der Exekutive hieß es weiter, dass die Verletzungen leicht waren und es sich hauptsächlich um Kratzer und Prellungen handelte. Die Polizei befragte den Piloten der Drohne. Die Organisatoren sagten, dass der 37-jährige Mann vom Verkehrsministerium eine Genehmigung hatte, die Drohne während der Veranstaltung zu bedienen. Rund 600 Menschen, darunter 100 Kinder, seien bei dem Absturz im Park anwesend gewesen, fügten die Organisatoren hinzu.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion