Kurzclips

Italien: Schulz besucht Migrantenzentrum und fordert EU-Solidarität bei Flüchtlingspolitik

Der Vorsitzende der Sozialdemokraten, Martin Schulz, besuchte am Donnerstag zusammen mit dem Bürgermeister Enzo Bianco und dem italienischen Innenminister Marco Minniti ein Flüchtlingszentrum in der sizilianischen Stadt Catania.
Italien: Schulz besucht Migrantenzentrum und fordert EU-Solidarität bei Flüchtlingspolitik

Zuerst besuchten Bianco und der SPD-Politiker den Hafen von Catania, wo sie sich ein angedocktes Schiff der italienischen Küstenwache ansahen, das für Rettungseinsätze im Mittelmeer genutzt wurde. Anschließend wurden sie zu einer Empfangszentrale für minderjährige Flüchtlinge gebracht, die ohne Begleitung nach Italien kommen. Minniti und Schulz richteten sich außerhalb des Zentrums an die Presse und betonten die Bedeutung einer engen Zusammenarbeit zwischen allen Ländern der Europäischen Union zur Lösung der Flüchtlings- und Migrantenkrise.

Schulz schloß seinen Besuch auf dem Friedhof der Stadt ab, wo er Blumen an einem Denkmal ablegte, das an all jene erinnerte, die auf dem auf dem Seeweg versuchten, Europa zu erreichen, und dabei gestorben sind.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion