Kurzclips

Ägypten: Panzer überfährt Dschihad-Mobil und verhindert Schlimmeres – Sieben Tote

Ein sogenanntes Dschihad-Mobil, ein PKW, der mit Sprengstoff gefüllt ist, um ihn in der Nähe von Menschenansammlungen explodieren zu lassen, hatte sich gestern einem Kontrollposten in Sinai genähert. Noch bevor der Wagen den PKWs in der Warteschlange zu nahe kommt, setzt sich ein Panzer in Bewegung und überfährt das Anschlagsgefährt. Kurz danach erfolgt eine Explosion.

Sieben Zivilisten sterben durch die Explosion, darunter zwei Frauen und Kinder. Laut ägyptischen Militärangaben war die Aktion dennoch ein Erfolg, denn andernfalls wären wohl Dutzende Menschen ums Leben gekommen. In dem Wagen sollen sich neben 100 Kilogramm Sprengstoff auch fünf bewaffnete Männer befunden haben.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion