Kurzclips

Wetterchaos 2017: Massiver Hagelfall in Sankt Petersburg sorgt für schneeweiße Straßen im Hochsommer

Nicht nur in Deutschland kommt es vielerorts zu chaotischen Wetterlagen. Auch in Russland spielt das Wetter verrückt. Als Ende Juni Berlin an vielen Stellen tagelang durch den „Jahrhundertregen“ unter Wasser stand und die Feuerwehr den Ausnahmezustand ausrief, spielten sich in der russischen Hauptstadt Moskau ähnliche Szenen ab.
Wetterchaos 2017: Massiver Hagelfall in Sankt Petersburg sorgt für schneeweiße Straßen im Hochsommer

Auch hier preschten Wasserfälle die U-Bahntreppen hinunter, Straßen wurden zu Seen und wie in Berlin standen die Landebahnen am Flughafen unter Wasser. In Moskau soll es der stärkste Niederschlag der letzten 50 Jahre gewesen sein. Am Samstag herrschte in der deutschen Hauptstadt erneut Ausnahmezustand. Starkregen und ein schweres Gewitter hatten für Hunderte wetterbedingte Notrufe gesorgt. Auch in der russischen Stadt Sankt Petersburg spielte am Samstag das Wetter verrückt. Hier kam in kürzester Zeit so viel Hagel vom Himmel, dass Straßen in weißem Gewand, wie mitten im Winter, erschienen.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion