Kurzclips

Venezuela: Heftige Zusammenstöße als Demonstranten versuchen, staatlichen TV-Sender zu stürmen

Gestern ist es in der venezolanischen Hauptstadt zu schweren Zusammenstößen gekommen. Dutzende gewaltbereite Oppositionsdemonstranten versuchten, die Büros des staatlichen TV-Senders „Venezolana de Television“ zu erstürmen. Die Polizei ging mit Tränengas und Gummigeschossen gegen den Versuch vor. Die Opposition rief für gestern zu einem Generalstreik auf. Außerdem setzten die Oppositionellen mehrere Sicherheitseinrichtungen in Brand.
Venezuela: Heftige Zusammenstöße als Demonstranten versuchen, staatlichen TV-Sender zu stürmen

Landesweit kam es zu Protesten und Ausschreitungen. Vielerorts errichteten die Protestler Straßenbarrikaden. Zahlreiche Geschäfte blieben geschlossen. Bei den Ausschreitungen kamen zwei Menschen ums Leben. Diese Eskalation kommt nach mehr als drei Monaten von Anti-Regierungs-Protesten. Die venezolanische Regierung verurteilte mehrfach die Straßengewalt, die die Proteste mit sich bringen. Über 100 Menschen sind bereits bei den Ausschreitungen gestorben.  

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion