Kurzclips

Trump zu Klima-Abkommen: Ich wurde nicht gewählt, um Lobbys zu vertreten, sondern US-Bürger

Gestern Abend hat Trump Ernst gemacht. Wie befürchtet, verkündete er den Austritt der Vereinigten Staaten aus dem Klima-Abkommen von Paris. Das Pariser Abkommen ist das erste rechtsverbindliche globale Abkommen zur Verringerung der Klimaprobleme im Kampf gegen den Klimawandel. Gemeinsam stellen die USA und China fast 40 Prozent aller weltweiten Emissionen dar.
Trump zu Klima-Abkommen: Ich wurde nicht gewählt, um Lobbys zu vertreten, sondern US-Bürger

Trump sagte dazu gestern, dass „14 Tage CO2-Emissionen aus China allein ausreichen würden, um die Gewinne aus den erwarteten Ermäßigungen der USA im Jahr 2030 auszulöschen“. Es sei in höchstem Maße unfair für die USA, während es „einige der weltweit größten Umweltverschmutzer-Länder befähigt“. Trump behauptete, dass das Abkommen dazu genützt würde, um die USA wirtschaftlich zu lähmen und zu fesseln. Im Jahr 2013 twitterte er, dass die globale Erwärmung „ein totaler und sehr teurer Schwindel“ sei.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Deutsch aktivieren.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion