Kurzclips

Furchtlos gegen Schande. Hunderte Polizisten schützen LGBT-Aktivisten in Moldova

Am 17. Mai fand der Internationale Tag des Kampfes mit Homophobie statt. Im Züge dessen führten schätzungsweise ein Hundert LGBT-Aktivisten am Sonntag auf den Straßen der moldauischen Hauptstadt Chisinau den Marsch FĂRĂ FRICĂ (Furchtlos) durch. Untern den „Furchtlosen“ befanden sich viele Ausländer, die English und Rumänisch sprachen.
Furchtlos gegen Schande. Hunderte Polizisten schützen LGBT-Aktivisten in Moldova Quelle: RT

Viele Gegenaktivisten und Kirchenvertreter begegneten dem Marsch mit Parolen „Schande“. Sie behaupteten, dass in Moldova die sog. Gay-Paraden unerwünscht seien. Orthodoxe Geistliche brachten Ikonen und Plakate mit den Slogans „Chisinau ist kein Sodom“ mit.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<