Kurzclips

Kontrolle an deutsch-französischer Grenze wegen tödlichem Terrorattentat in Paris

An der deutsch-französischen Grenze hat die Polizei gestern Abend zeitweise Kontrollen eingeführt, nachdem es in Paris zu einem Terrorangriff gekommen ist. Der Sprecher der Bundespolizei Dieter Schwaan erklärte, dass man so verhindern wolle, dass sich „der oder die Täter“ möglicherweise nach Deutschland absetzen und um sie gegebenenfalls ergreifen zu können. Die Kontrollen gingen bis tief in die Nacht.
Deutsch-französische Grenze in Saarbrücken wird kontrolliert.

Gestern Abend eröffnete ein mutmaßlicher Extremist im Herzen von Paris das Feuer auf Polizisten. Er tötete einen, verletzte zwei schwer und traf auch einen Passanten. Der Angreifer wurde bei seiner versuchten Flucht durch die Polizei erschossen.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion