Kurzclips

Hollande zu Terrorakt in Paris: Volk muss hinter Polizei stehen und wissen, dass es geschützt ist

Der französische Präsident Francois Hollande hat gestern Abend in Paris kurz nach dem Terrorrangriff eine Erklärung an die Nation abgegeben. Er erklärte, dass der Angriff einen terroristischen Hintergrund habe und würdigte die Arbeit der Polizei. Er erklärte den Angehörigen des getöteten Polizisten seine Anteilnahme und forderte die Nation auf, geschlossen hinter der Polizei, der Gendarmerie und dem Militär zu stehen. Das Volk wiederum gehöre durch diese beschützt und sei dies auch.
Hollande hält Ansprache nach Terrorakt in Paris.

Gestern Abend feuerte ein Attentäter, der als Extremist polizeibekannt gewesen ist, gezielt auf Polizisten auf den Champs Elysees. Ein Beamter wurde getötet und zwei weitere schwer verletzt. Nach den Aussagen von Francois Hollande wurde auch ein Passant getroffen. Der Angreifer wurde Berichten zufolge von der Polizei erschossen, während er versuchte davonzulaufen. Der IS hat erklärt, dass er für die Tat verantwortlich sei.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion