Kurzclips

Obama lässt Chelsea Manning im Mai frei - Keine Hoffnung für Snowden

US-Präsident Barack Obama hat das Strafmaß für die Informantin der Enthüllungsplattform WikiLeaks, Chelsea Manning, reduziert. Sie war für 35 Jahre verurteilt worden, nun soll sie nach sieben Jahren am 17. Mai 2017 vorzeitig aus der Haft entlassen werden. Manning hatte als geheim klassifiziertes Material der US-Armee an die Enthüllungsplattform WikiLeaks weitergeleitet. Dass Obamas Schritt jedoch keine Begnadigung ist und was die anderen Whistleblower nun erwartet, erklärt Gayane Chichakyan.
Obama lässt Chelsea Manning im Mai frei - Keine Hoffnung für Snowden© wiseupaction.info

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion