Kurzclips

Neuer Marktrenner in Russland? Trump-Zucker soll die russisch-amerikanischen Beziehungen versüßen

Die russische Produktionsfirma „Tula“ hat eine limitierte Auflage von Trump-Zuckerdosen auf den Markt gebracht. Die Idee zur Produktion der Dosen resultierte aus der Hoffnung, die die Verantwortlichen in den designierten US-Präsidenten, Donald Trump, und seine zukünftige Politik stecken, nämlich dass er die Beziehungen zu Russland verbessern wird. Laut der Produktionsfirma haben Einzelhändler im ganzen Land Interesse an den Zucker-Dosen gehabt.
Neuer Marktrenner in Russland? Trump-Zucker soll die russisch-amerikanischen Beziehungen versüßen

Die Dosen zeigen Trump bei der Feier seines Wahlsiegs und bezeichnen diesen als „historisches Ereignis“. Er wird am 20. Januar zum 45. Präsidenten der USA vereidigt werden und ins Weiße Haus einziehen. Er kündigte bereits im Vorfeld an, dass er gemeinsam mit Russland den IS bekämpfen wolle und bessere Beziehungen mit der russischen Regierung anstrebe, als es sie unter seinem Vorgänger, Barack Obama, gab.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion