Kurzclips

Aleppo: Russisches Militärpersonal untersucht mutmaßliche Rebellen-Werkstatt für Chemiewaffen

Russisches Militärpersonal hat gestern im Bezirk 1070 im südwestlichen Aleppo eine mutmaßliche Chemiewaffen-Werkstatt untersucht. Im Video untersuchen die russischen Truppen die Kellerräume der Werkstatt, die am Montag von syrischen Streitkräften entdeckt wurde. Berichten zu Folge sollen Spuren von Chemikalien und Gasflaschen gefunden worden sein.
Aleppo: Russisches Militärpersonal untersucht mutmaßliche Rebellen-Werkstatt für Chemiewaffen

Die Untersuchung folgt der Bestätigung des russischen Verteidigungsministeriums am Freitag, dass chemische Waffen von Regierungsgegnern gegen Zivilisten und syrische Soldaten in diesem Distrikt eingesetzt wurden. Die Proben aus der Werkstatt werden an das wissenschaftliche Labor des militärischen radiologischen, chemischen und biologischen Verteidigungszentrums in Moskau geschickt. Erst am Sonntag wurden syrische Soldaten erneut mit Chemiewaffen durch „Rebellen“ in Aleppo angegriffen.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion