Kurzclips

„Wir wollen freie Bildung für alle!“ - Schwere Zusammenstöße an Universitäten in Südafrika

Südafrikanische Studenten haben an mehreren Universitäten für freie Bildung protestiert, nachdem die Regierung angekündigt hatte, die Studiengebühren um acht Prozent zu erhöhen. In Johannesburg ging die Polizei mit Blendgranaten gegen die Demonstranten vor, die die Eingänge zu Universitätsgebäuden blockierten und auf die Polizisten unzählige Steine warfen. An vielen Orten, darunter Johannesburg und Kapstadt, kam der Universitätsunterricht zum Erliegen.
„Wir wollen freie Bildung für alle!“ - Schwere Zusammenstöße an Universitäten in Südafrika

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion