Kurzclips

Wagenknecht kritisiert Regierung: „Islamisten können dort eindringen, wo früher der Staat war“

Die Vorsitzende der Bundestagsfraktion Die Linke, Sahra Wagenknecht, hat heute in Hannover erklärt, dass die Regierung durch ihr Staatsversagen dazu beigetragen hat, dass sich heute mehr und mehr Menschen in Deutschland radikalisieren. Wo das Sozialsystem zunehmend abgebaut wird, soziale Einrichtungen geschlossen werden, da haben beispielsweise islamistische Gruppierungen die Möglichkeit einzudringen und soziale Arbeit anzubieten, weil der Staat es nicht mehr leistet.
Wagenknecht kritisiert Regierung: „Islamisten können dort eindringen, wo früher der Staat war“

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<