Kurzclips

Türkei: „Ich habe eine Bombe“ - Mann wegen schlechtem Scherz beinahe zu Tode geprügelt

Ein Mann hat sich heute laut der staatlichen Nachrichtenagentur der Türkei „AA“ zur Zeit des Freitagsgebets in der größten Moschee der Türkei in Adana auf die Minbar [Kanzel] begeben und gerufen, dass er eine Bombe hat. Die anfängliche Panik der Gemeinde in der Sabanci-Zentralmoschee, wandelte sich in Wut um, als sie erkannten, dass der Mann bloß einen schlechten Scherz gemacht hat und gar keine Bombe hat.
Türkei: „Ich habe eine Bombe“ - Mann wegen schlechtem Scherz beinahe zu Tode geprügelt

Daraufhin wurde er von der Menschenmenge aus der Moschee gezogen und beinahe gelyncht. Erst die Polizei konnte sie davon abbringen, weiter auf den Mann einzuschlagen, in dem sie mehrere Warnschüsse abgab.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<