Kurzclips

Geste des Respekts: Indonesier beerdigen gestrandete Grindwale

Bewohner des Dorfes Randu im indonesischen Regierungsbezirk, Bojonegoro Regency im Osten der Insel Java, haben mindestens acht gestrandete Wale beerdigt. Die Beerdigungszeremonie ist ein Teil der lokalen Tradition. Die Menschen glauben, dass die Wale absichtlich an Land kommen, um ihre „Reise“ zu beenden. Aber auch beispielsweise im Vietnam gibt es eine Tradition, Wale zu beerdigen.
Geste des Respekts: Indonesier beerdigen gestrandete Grindwale

Mindestens 15 Tiere waren zuvor gestrandet und zurück in tiefere Gewässer gezogen worden, doch einige kamen zurück und verendeten. Nachdem die Wale in ihr Grab gehoben worden, bedeckten sie die Einheimischen mit weißen Leintüchern und verstreuten Rosenblätter über ihnen.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion