Kurzclips

Befreiung der Weltkulturerbe-Stadt: Russland entsendet Sprengstoff-Experten, um Palmyra zu entminen

Russische Spezialkräfte haben gestern eine letzte Übung absolviert, bevor sie Russland verlassen, um in der antiken syrischen Stadt Palmyra, die letztes Wochenende durch eine gemeinsame Offensive von syrischen Soldaten und russischen Luftstreitkräften vom selbsternannten „Islamischen Staat“ zurückerobert worden ist, Minen aufzuspüren und unschädlich zu machen.
Befreiung der Weltkulturerbe-Stadt: Russland entsendet Sprengstoff-Experten, um Palmyra zu entminen

Das Video zeigt die russischen Experten der Bombenentschärfung beim Training auf einer unbekannten Basis in der Oblast Moskau, wie sie sorgfältig mit Metalldetektoren und Spürhunden nach Minen suchen. Die Spezialisten luden anschließend ihre Ausrüstung, einschließlich Metall-Detektoren und ferngesteuerten Robotern, an Bord eines Transportflugzeuges des Typs Antonow An-124. Zu dem Entminungseinsatz kommt es, nachdem das russische Verteidigungsministerium verkündete, dass es „alle notwendigen Mittel" einsetzen werde, um Palmyra von Minen und Sprengsätzen zu befreien.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion