Kurzclips

Griechenland: Mittlerweile harren über 13.000 Menschen im Flüchtlingslager in Idomeni aus

In Idomeni spitzt sich die Lage mehr und mehr zu. Anfang letzter Woche hielten sich noch etwa achttausend Flüchtlinge in den Zelten am Grenzübergang zu Mazedonien auf; heute sind es schon 13.000. Mazedonien lässt nur sehr wenige Menschen am Tag durch, weshalb die Flüchtlingsanzahl in Idomeni und Griechenland im Ganzen täglich steigt. Bei einem Großteil der Flüchtlinge soll es sich um Kinder halten. Die humanitäre Lage vor Ort soll sehr kritisch sein.
Griechenland: Mittlerweile harren über 13.000 Menschen im Flüchtlingslager in Idomeni aus

Es kommt zu Versorgungsengpässen, die Zelte sind völlig überfüllt, sodass viele unter freiem Himmel schlafen, und an Lebensmittelausgabenstellen stehen teilweise über 500 Menschen an.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion