Kurzclips

Merkel: Weder Russland noch Nord Stream 2 verantwortlich für Gasknappheit und steigende Preise

Am Mittwoch nahm die Bundeskanzlerin Angela Merkel am EU-Gipfel in Slowenien teil. Dabei wies die Kanzlerin wies Berichte zurück, wonach Russland oder die Nord Stream 2-Pipeline für die steigenden Gaspreise in der Europäischen Union verantwortlich seien.

Am Mittwoch nahm die Bundeskanzlerin Angela Merkel am EU-Gipfel in Brdo pri Kranju in Slowenien teil. Nach dem Treffen sprach sie mit der Presse und kommentierte die aktuellen Herausforderungen zum Thema Energie. Die Kanzlerin wies Berichte zurück, wonach Russland oder die Nord Stream 2-Pipeline für die steigenden Gaspreise in der Europäischen Union verantwortlich seien.

"Die Frage ist ja: Gibt es Bestellungen, die getätigt wurden, die von Russland nicht geliefert werden? Und so wie meine Information vor wenigen Tagen war, ist das nicht der Fall. Das heißt, es gibt keine Bestellungen, bei denen Russland gesagt hat 'Das liefern wir euch nicht.'", erklärte Angela Merkel.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion