Kurzclips

Heftige Waldbrände im Norden Kaliforniens

Ein RT-Video zeigt Menschen im Norden Kaliforniens, wo Brände um sich greifen. Tausende mussten bereits ihre Häuser verlassen, seit die Brände am Mittwoch ausbrachen. Viele haben ihr Haus schon verloren. Schulgelände und ein Spielplatz sind verwüstet. Feuerwehrkräfte beschreiben die Lage vor Ort.

Im Norden Kaliforniens bedroht ein schnell um sich greifender Waldbrand viele Ortschaften. Tausende Anwohner mussten fliehen. Am Mittwoch teilte die Feuerwehr mit, das sogenannte Caldor-Feuer sei innerhalb von 24 Stunden fast um das Zehnfache angewachsen und habe nun eine Fläche von über 217 Quadratkilometern Land erfasst. Ein Anwohner sagt:

"Mein Haus ist abgebrannt. Und auch viele andere Häuser in der Nachbarschaft, wie ich in den Nachrichten gesehen habe. Als ich hier hochgefahren bin, hatte ich Tränen in den Augen. Es ist surreal, dass die Flammen so schnell hinwegfegen und so vieles zerstören können."

Luftaufnahmen zeigen, wie Flammen auf bewohnten oder bebauten Grundstücken wüten. Das Gelände einer Schule und ein Spielplatz sind zu sehen, vom Brand verwüstet. Einwohner berichten, die ihr Haus verlieren oder bereits verloren haben. Manche haben Tränen in den Augen: Ein Haus, für das man das ganze Leben gearbeitet hat, Straßen, an deren Seiten Bäume im Rauch stehen. Weitere Bewohner sind entsetzt über die Schnelligkeit, mit der die Flammen sich ausbreiten.

Mehr zum Thema - 70 Großbrände in den USA erfassen mehr als 4.000 Quadratkilometer

 

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<