Kurzclips

Georgien: Blitzschlag tötet 500 Schafe an Ort und Stelle

Mehr als 500 Schafe wurden durch einen Blitzschlag in einem georgischen Dorf getötet. Die Tiere werden an Ort und Stelle verbrannt, da es unmöglich ist, so viele Kadaver von den Bergen herunterzubringen.

Der durch den Tod der Schafe entstandene Schaden belief sich auf umgerechnet gut 50.000 Euro. Die Verwaltung von Ninozminda erklärte, dass der Landwirt nun ein Gutachten über die Ursache des Todes der gesamten Herde vorlegen muss, um eine Entschädigung zu erhalten. Ein vergleichbarer Vorfall ist in der Gemeinde bisher nicht bekannt. Der Hirte selbst verlor das Bewusstsein, als der Blitz einschlug, wurde aber nicht ernsthaft verletzt.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion