Kurzclips

Zusammenstöße zwischen Demonstranten für und gegen Trans-Rechte in Los Angeles

Am Samstag stießen mehrere Demonstranten bei Auseinandersetzungen zwischen Unterstützern von und Gegnern von Transgender-Rechten in Los Angeles zusammen. Die Polizei musste eingesetzt werden, um die Demonstranten zu trennen. Dutzende wurden verhaftet. Mehrere wurden verletzt.

Die Märsche wurden durch ein Video ausgelöst, das in einem lokalen Spa gefilmt wurde. Das Video, das auf Instagram gepostet wurde, zeigt eine Frau, die sich bei den Mitarbeitern von Wi Spa in Los Angeles darüber beschwert, dass eine Trans-Frau den Frauenbereich des Spas benutzte und dabei ihre Genitalien entblößte. Die Person, über die sich die Frau beschwerte, identifizierte sich dennoch Berichten zufolge als Frau. Anti-Trans-Demonstranten setzten den Vorfall mit Pädophilie gleich und riefen dazu auf, "die Frauen und die Kinder" in dem Spa zu schützen.

Die Einrichtung ist dafür bekannt, Mitglieder der Trans-Gemeinschaft zu akzeptieren. In Kalifornien gibt es seit Jahren Gesetze, die es Trans-Personen erlauben, Einrichtungen zu nutzen, die ihrem Geschlecht entsprechen.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion