Kurzclips

Italien kehrt mit EM-Pokal nach Rom zurück

Italien ist Europameister. Die Italiener setzten sich am späten Sonntagabend im Elfmeterschießen mit 3:2 gegen England durch und entschieden damit die Euro 2020 für sich. Die Engländer vergaben dabei einen zwischenzeitlichen Vorteil. Den entscheidenden Elfmeter verschoss Bukayo Saka.

Die packende Partie im Londoner Wembley-Stadion ging in das Elfmeterschießen, nachdem es nach der Verlängerung ebenso wie nach der regulären Spielzeit 1:1 gestanden hatte. Luke Shaw hatte nach nur 116 Sekunden das 1:0 für England erzielt – das schnellste Tor in einem EM-Finale überhaupt. Der Italiener Leonardo Bonucci erzielte in der 67. Minute den Ausgleich.

Die Italiener wurden mit ihrem Sieg zum zweiten Mal Europameister. Der viermalige Weltmeister hatte zuletzt die EM 1968 gewonnen. Für die Engländer erfüllte sich die Hoffnung auf einen zweiten großen Titel nach dem WM-Sieg 1966 nicht. Auch die schwarze Serie der englischen Niederlagen im Elfmeterschießen setzte sich mit dem Finale vom Sonntag fort.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion