Kurzclips

Investigativ-Journalist Peter de Vries auf offener Straße in den Kopf geschossen

Ein Polizeieinsatz war im Gange, nachdem der niederländische Kriminaljournalist Peter R. de Vries am Dienstag auf einer Amsterdamer Straße lebensgefährlich angeschossen wurde. Die Polizei sperrte die Umgebung rund um den Leidseplein in der Innenstadt ab, wo der Angriff stattgefunden hatte.

De Vries, ein prominenter Kriminalreporter, der vor allem für die Aufdeckung der kriminellen Unterwelt bekannt ist, wurde in den Kopf geschossen, als er die Studios des niederländischen Senders RTL verließ. Der mit einem Emmy ausgezeichnete Reporter kämpft nun um sein Leben.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion