Kurzclips

Griechenland verspricht jungen Leuten 150 Euro Belohnung, wenn sie sich impfen lassen

Griechenland wird jungen Erwachsenen 150 Euro geben, wenn sie sich gegen das Coronavirus impfen lassen, so der griechische Premierminister Kyriakos Mitsotakis am Montag.

Mitsotakis sagte, dass ab dem 15. Juli griechische Bürger unter 26 Jahren Anspruch auf das Guthaben in einer digitalen Geldbörse haben werden, nachdem sie die erste Dosis ihrer COVID-19-Impfung erhalten haben. Dies sei ein "kleines Dankeschön des griechischen Staates" mit der einzigen "Verpflichtung", sich vollständig impfen zu lassen, "um sich selbst und die, die man liebt, zu schützen". Griechenland, das stark vom Tourismus abhängig ist, erhofft sich mit einer breitflächigen Durchimpfung seiner Bevölkerung, seine Wirtschaft wieder vollständig öffnen zu können, nachdem es vor Kurzem die Impfung für alle Altersgruppen zugänglich gemacht hat. Seitens der Behörden heißt es, dass den Inhabern von Impfzertifikaten zusätzliche Freiheiten gewährt werden. Es wurden aber noch keine Details zu den Freiheiten bekannt gegeben. Zudem werden auch die rechtlichen Optionen überprüft, ob man die Impfung für verschiedene Beschäftigungsverhältnisse, einschließlich für Personal in Pflegeheimen, verpflichtend machen kann.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<