Kurzclips

"Für Deutschland gibt es keinen wichtigeren Partner als Frankreich" –Steinmeier zu Besuch bei Macron

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist am Montag zu einem Arbeitsbesuch auf Einladung des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Paris eingetroffen. Es ist Steinmeiers erste Auslandsreise seit September 2020, und sein Besuch in der französischen Hauptstadt wird als Ausdruck der engen Verbundenheit zwischen beiden Ländern gesehen.

Die beiden Präsidenten werden sich über aktuelle Fragen der nationalen, europäischen und internationalen Politik austauschen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Zukunft der europäischen Integration und die Lehren, die aus der Corona-Krise zu ziehen sind. "Wir müssen als Europäer die Zukunft Europas gestalten, wenn wir nicht als Spielball der Weltpolitik enden wollen", sagte Steinmeier vor Reportern, nachdem er von Macron im Élysée-Palast empfangen wurde.