Kurzclips

Russischer Pharma-Unternehmer will in Bayern "Sputnik V" produzieren

Während die EMA noch die Zulassung des russischen Vakzins Sputnik V prüft, plant der russische Pharma-Milliardär Alexander Repik die Produktion des Impfstoffs in Illertissen in Bayern. Repik will künftig in seinem Werk den russischen Corona-Impfstoff herstellen. Im Interview mit RT DE spricht er über die Besonderheiten Deutschlands als Produktionsland, die Kooperation mit AstraZeneca und die Einstellung der Deutschen gegenüber Sputnik V.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion