Kurzclips

"Wir schlagen ein alternatives Modell vor" – AfD fordert EU-Austritt

Die nationalistische Alternative für Deutschland (AfD) hat auf ihrem Parteitag in Dresden am Sonntag nach einer zweitägigen Debatte mit mehr als 170 Änderungsanträgen beschlossen, die Forderung nach einem Austritt Deutschlands aus der EU in ihr Wahlprogramm aufzunehmen.

Der Co-Vorsitzende der Partei, Jörg Meuthen, Mitglied des Europäischen Parlaments, warnte davor, den Antrag anzunehmen.

"Wir halten den Austritt Deutschlands aus der Europäischen Union und die Gründung einer neuen europäischen Wirtschafts- und Interessengemeinschaft für notwendig", heißt es in der Resolution. Das Manifest enthält auch Vorschläge, die Zuwanderung, auch die von Fachkräften stark einzuschränken, und beinhaltet die Forderung, den Familiennachzug für Flüchtlinge zu blockieren.