Kurzclips

Nürnberg: Protestmarsch gegen die Corona-Maßnahmen am Ostermontag

Am Ostermontag zogen Demonstranten durch die Nürnberger Innenstadt, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren. Nach Angaben des Portals nordbayern.de nahmen zunächst etwa 100 Personen teil, im Laufe des Umzugs stieg die Zahl der Demonstranten jedoch auf 250 an.

Am Ostermontag zogen Demonstranten durch die Nürnberger Innenstadt, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren. Nach Angaben des Portals nordbayern.de waren es zunächst 100 Teilnehmer, welche sich auf dem Jakobsplatz trafen, doch stieg die Zahl der Demonstranten im Laufe des Umzugs auf 250 an.

Die Demonstration fand unter Polizeibegleitung entlang einer fünf Kilometer langen Marschroute statt. Die Teilnehmer, von denen einige keine Maske trugen, skandierten Slogans wie "Frieden, Freiheit, Demokratie". Es sollen ebenfalls Beobachter des Staatsschutzes und der Stadtverwaltung vertreten gewesen sein. Die Kundgebung findet regelmäßig am Montag statt.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion