Kurzclips

"Die USA hören nie auf, uns durch die Absurdität ihrer Aussagen zu überraschen" – Sacharowa

Am Donnerstag hielt die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, ihr wöchentliches Briefing in Moskau. Sie äußerte sich zu den aktuellen Beziehungen der russischen Regierung mit den USA.

Sacharowa bezeichnete die Vorwürfe der russischen Einmischung in die US-Präsidentschaftswahl als "absurd". "Die aktuelle US-Regierung hört nie auf, uns durch die Absurdität ihrer öffentlichen Aussagen zu überraschen. Dazu gehören nicht nur unverschämte Angriffe auf die russische Führung, sondern auch absurde Anschuldigungen der Einmischung in die Präsidentschaftswahlen des letzten Jahres, die – ich erinnere Sie – von Biden gewonnen wurden", kommentierte sie. Laut Sacharowa haben die Beziehungen zwischen Moskau und Washington eine Sackgasse erreicht. "Leider lassen sich die USA weiterhin von ihren eigenen Illusionen leiten und versuchen, eine völlig sinnlose Kampagne russophober Angriffe zu fördern. Somit treiben sie sich selbst in eine Sackgasse. Das fördert nur eines – die weitere Verschlechterung der bilateralen Beziehungen, was den grundlegenden Interessen des russischen und des amerikanischen Volkes widerspricht", so die Sprecherin des russischen Außenministeriums.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion