Kurzclips

Nach formellem Treffen: Winterspaß für Putin und Lukaschenko in Sotschi

Am Montag trafen sich der russische Präsident Wladimir Putin und sein weißrussischer Amtskollege Alexander Lukaschenko in Sotschi, um die Beziehungen beider Länder zu besprechen. Sie redeten über die bilateralen Beziehungen zwischen Moskau und Minsk, darunter Handel und wirtschaftliche Zusammenarbeit sowie die Versorgung von Belarus mit dem russischen Corona-Impfstoff Sputnik V.

Nach einem geschäftlichen Treffen gönnten sich die beiden Präsidenten ein bisschen Ruhe und Winterspaß. Deshalb erkundeten die beiden Staatsoberhäupter anschließend die Pisten im namhaften Skigebiet Krasnaja Poljana mit Skiern und dem Schneemobil, gefolgt von einem formellen Abendessen.

Das letzte Treffen der zwei Staatsoberhäupter fand im vergangenen September ebenfalls in Sotschi statt.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion