Kurzclips

Drohnenaufnahmen zeigen Ausmaß der nicht genehmigten Pro-Nawalny Proteste in Moskau

In Russland finden das zweite Wochenende nicht genehmigte Demonstrationen für den Oppositionellen Alexei Nawalny statt. Die Auslöser der Protestwelle sind der 30-tägige Arrest des Politbloggers nach seiner Ankunft aus Deutschland und ein von seinem Team veröffentlichtes YouTube-Video über den angeblichen Palast von Wladimir Putin.

In Moskau war die nicht genehmigte Demos für 12 Uhr Ortszeit angekündigt. Der Nawalny-Stab verlegte jedoch den Treffpunkt an einen anderen Ort, weil die Polizei das Stadtzentrum großflächig im Voraus abgesperrt hatte. Im Zusammenhang mit den Kundgebungen wurden mehrere U-Bahn-Stationen für den Ein- und Ausgang der Fahrgäste geschlossen. Eine Demo fand in der Nähe der Metrostation "Krasnyje Worota" statt. Auch dort wurde der Betrieb bis auf Weiteres eingestellt. Es kam zu mehreren Festnahmen.