Kurzclips

Ursula von der Leyen: Wir haben mehr als genug Corona-Impfungen für jeden in Europa gekauft

Die EU-Kommissionspräsidentin, Ursula von der Leyen, forderte am Mittwoch in ihrer Rede in Brüssel eine koordinierte Impfkampagne zwischen den EU-Mitgliedsstaaten: "Lassen Sie uns so schnell wie möglich mit der Impfung beginnen, gemeinsam, als 27, mit einem Start am gleichen Tag, so wie wir in Einigkeit durch diese Pandemie gegangen sind. Lassen Sie uns die Ausrottung dieses schrecklichen Virus gemeinsam und vereint beginnen."

Die Erklärung kommt, nachdem die Europäische Arzneimittelbehörde eine Überprüfung des BioNTech-Pfizer-Impfstoffs durch ein Expertengremium auf den 21. Dezember vorverlegt hat, mit dem Drängen, schnell eine Massenimpfkampagne zu beginnen. "Die Kommission hat das breiteste Portfolio an Impfstoffkandidaten ausgehandelt. Und schließlich wird innerhalb einer Woche der erste Impfstoff zugelassen werden, sodass die Impfung sofort beginnen kann und weitere im neuen Jahr folgen werden", fügte von der Leyen hinzu. Die EU-Staats- und Regierungschefs standen unter Druck, die Zulassung eines Impfstoffs gegen COVID zu beschleunigen, nachdem die USA und Großbritannien mit ihren Impfkampagnen bereits begonnen hatten.