Kurzclips

Wagenknecht rechnet mit Coronapolitik der Bundesregierung ab

Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht hat sich auf ihrem YouTube-Kanal mit der Corona-Politik der Bundesregierung auseinandergesetzt und stellt dieser kein gutes Zeugnis aus. Sie meint sogar, dass die Bundesregierung nur einen antidemokratischen Trend weiterverfolge, den diese seit Jahren verfolgt.

Fehlentwicklungen seien Wagenknecht zufolge nur beschleunigt, zugespitzt und massiv verschärft worden. Die Linken-Politikerin resümiert, dass schon lange nicht mehr den Interessen der großen Mehrheit gedient würde, und sagt zum Status quo: "Entscheidungen werden in Kanzleramtsrunden getroffen und danach in Gutsherrenart verkündet, das Parlament darf anschließend vielleicht noch debattieren – demokratisch ist das nicht." Die Pandemie und die damit einhergehende Krise hätten nur jene "Baustellen" noch krasser zum Vorschein kommen lassen, die es auch schon vor Corona gab. Wichtig sei es, aus diesen Erkenntnissen auch zu lernen und dementsprechend zu handeln.