Kurzclips

65 Stunden nach dem Erdbeben: Dreijährige Elif lebend aus Trümmern gerettet

Ein Erdbeben der Stärke 6,6 erschütterte am Freitag die Ägäis. In Izmir stürzten mindestens fünf Häuser ein. Weitere Häuser wurden teilweise stark beschädigt. Mehrere Menschen wurden verschüttet. Am Sonntag stieg die Zahl der Todesopfer in der Westtürkei auf 50.
65 Stunden nach dem Erdbeben: Dreijährige Elif lebend aus Trümmern gerettet

Nun haben Rettungskräfte 65 Stunden nach dem Beben die drei Jahre alte Elif aus den Trümmern ihres achtstöckigen Wohnhauses gerettet. Die drei Geschwister des Mädchens und ihre Mutter waren bereits am Sonnabend nach 23 Stunden gerettet worden. Auf Twitter schrieb die türkische Katastrophenschutzbehörde AFAD: "Unsere Such- und Rettungsbemühungen werden ununterbrochen fortgesetzt." Und versprach: "Wir sind hier, bis wir die letzte Person erreicht haben."

banner