Kurzclips

Explosionen in Beirut: Auch Hubschrauber kämpfen gegen das Flammen-Inferno

Die libanesische Hauptstadt Beirut ist von mehreren gewaltigen Explosionen erschüttert worden. Auch Hubschrauber sind im Einsatz, um die Flammen zu löschen. Berichten zufolge soll es mindestens zehn Tote und über 100 Verletzte geben.
Explosionen in Beirut: Auch Hubschrauber kämpfen gegen das Flammen-InfernoQuelle: AFP © STR / AFP

Die Explosionen ereigneten sich am Hafen von Beirut. Nach Aussagen des Chefs des libanesischen Sicherheitsdienstes, Abbas Ibrahim, kam es zu den gewaltigen Detonationen in einem Lager, in dem beschlagnahmter Sprengstoff aufbewahrt wurde.

Mehr zum ThemaBeirut: Explosion soll sich in Lager mit beschlagnahmtem Sprengstoff ereignet haben

Auch Hubschrauber mussten eingesetzt werden, um das Flammen-Inferno zu löschen. Durch die Wucht der Explosionen wurden Gebäude in der Umgebung massiv beschädigt. Die Straßen in der Nähe waren mit Trümmern und Glasscherben übersät. Die Schäden sollen sich kilometerweit erstrecken.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion