Kurzclips

Hunderte US-Soldaten kommen für Militärmanöver nach Polen

Hunderte US-Soldaten sind am Donnerstag in der polnischen Stadt Poznan eingetroffen, um an der zweiten Phase der Übung Defender-Europe 20 teilzunehmen. Man habe alle Vorkehrungen getroffen, um eine Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, versicherte Oberstleutnant Ron Sprang. Man freue sich auf gemeinsame Schießübungen mit den Polen und den "Partnern", die in anderen Ländern Europas stationiert sind.
Hunderte US-Soldaten kommen für Militärmanöver nach Polen

Diese Übung soll angeblich die Kampfbereitschaft der US-Soldaten und die Interoperabilität mit NATO-"Verbündeten" erhöhen, um auf Krisensituationen mit zügigen Truppen-Transporten und schneller Einsatzbereitschaft reagieren zu können. 

Defender-Europe 20 hatte im Januar mit den Truppenverlegungen begonnen und sollte, mit der Verschiebung einer ganzen Division aus den USA nach Europa, die größte Verlegeübung der US-Streitkräfte seit 25 über Jahren werden. Durch die Corona-Pandemie wurden Größe und Umfang der Militärübung nach unten geschraubt, im März die Verlegung von Gerät und Truppen eingestellt und verschiedene Teilübungen abgesagt.

Ursprünglich sollten insgesamt 37.000 Personen an Defender-Europe 20 beteiligt sein. Die jetzige Übung in Polen ist die zweite Phase einer solchen trotz Corona stattfindenden Teilübung. Im Juni hatten US-Militärs gemeinsam mit polnischen Truppen die erste Phase des Manövers auf dem Truppenübungsplatz Drawsko Pomorskie in Westpolen durchgeführt. An dieser nahmen rund 6.000 amerikanische und polnische Soldaten teil. Die zweite Phase der Übung, die nun in Posen stattfindet, soll bis zum 22. August andauern.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion