Kurzclips

Explosionen in Frankreich: Feuer greift auf Gasflaschen über

In Plancoët im Nordwesten Frankreichs sind letzte Nacht Dutzende Menschen ziemlich unsanft geweckt worden. Aufgrund eines Feuers explodierten in einem nahegelegenen Supermarkt mehrere Gasflaschen. In der Nacht gegen halb drei war das Feuer auf den Hyper-U-Markt übergetreten, in dem Gasflaschen gelagert wurden.
Explosionen in Frankreich: Feuer greift auf Gasflaschen über

Über 50 Anwohner wurden aus ihren Betten gerissen und mussten evakuiert werden. Dutzende Feuerwehrleute rückten an und brachten den Brand unter Kontrolle. 

Videoaufnahmen von Augenzeugen am Ort des Geschehens zeigen mehrere dieser Explosionen. 

Über 50 Meter vom Feuer entfernt wurden explodierte Gasflaschen gefunden. Zudem befindet sich in der Nähe auch ein Flüssiggastank, von dem die Feuerwehr befürchtete, dass er ebenfalls in Brand geraten könnte. Die Gefahr, dass zusätzliche Gasflaschen explodieren und zu gefährlichen Geschossen werden, zwang die Feuerwehrleute, Abstand zu halten und sich auf Wasserwerfer zu verlassen, um die Flammen zu bändigen. 

Glücklicherweise wurde niemand dabei verletzt. Das Feuer am Donnerstagmorgen ist das größte von insgesamt 15 Bränden, die sich in den letzten drei Monaten in der Stadt ereignet haben. Der Bürgermeister von Plancoët, Patrick Barraux, lehnte es mit dem Hinweis auf die laufenden Untersuchungen ab, sich zu der Möglichkeit zu äußern, dass es sich hierbei um Serienbrandstiftung handeln könnte.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion