Kurzclips

USA: Wagen fährt mehrere BLM-Demonstranten an und flieht

In Portland im US-Bundesstaat Oregon ist 27-Jähriger mit seinem Auto in mehrere Demonstranten gefahren. Ein Zeuge hielt den Moment auf Video fest. Wie die Polizei erklärte, wurden dabei drei Personen verletzt, zwei von ihnen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.
USA: Wagen fährt mehrere BLM-Demonstranten an und flieht

Dem Polizeibericht zufolge hatten sich am Mittwochabend mehrere Hundert Demonstranten in Portland versammelt, um gegen Polizeigewalt zu demonstrieren. Eine andere Gruppe hatte sich unter selben Tenor in der Innenstadt versammelt und die Straße blockiert.

Kurz nach 1 Uhr morgens traf ein Fahrzeug in der Nähe der Southwest 3rd Avenue in der Nähe der Alder Street auf die Menschenmenge. Das Fahrzeug rammte mehrere Demonstranten und fuhr mit hoher Geschwindigkeit weg, wobei es auf den Straßen in die falsche Richtung fuhr. Ihm schienen mehrere andere Fahrzeuge zu folgen, die mit den Demonstranten in Verbindung standen.

Drei Personen wurden verletzt, zwei von ihnen ins Krankenhaus gebracht. Die dritte Person ließ sich privat ins Krankenhaus bringen. "Alle Verletzungen werden als nicht lebensbedrohlich eingestuft", so die Polizei.

Der Fahrer des Unfallwagens habe außerdem bei seiner Flucht "mindestens ein anderes Fahrzeug" angefahren und eine Absperrung durchbrochen. Die Polizei konnte ihn später, bei dem Versuch wegzulaufen, fassen. Er wurde als der 27-jähriger Anthony Eaglehorse-Lassandro identifiziert. Jetzt muss er sich wegen Fahrerflucht nach Unfall in drei Fällen, rücksichtslosem Fahren und dem Besitz illegaler Substanzen (Haschisch) gerichtlich verantworten.