Kurzclips

USA: SpaceX-Rakete schickt NASA-Astronauten auf Flug zur ISS – Prototyp explodiert während Test

Eine SpaceX Falcon-9-Rakete startete am Samstag das wiederverwendbare Raumfahrzeug Dragon 2 mit den NASA-Astronauten Bob Behnken und Doug Hurley von Cape Canaveral zur Internationalen Raumstation ISS. Am Freitag ist in der Testanlage in Boca Chica ein Prototyp der geplanten Super-Schwerlast-Trägerrakete Starship von SpaceX explodiert.
USA: SpaceX-Rakete schickt NASA-Astronauten auf Flug zur ISS – Prototyp explodiert während Test

Der erste Startversuch mit einer der SpaceX zur ISS wurde aufgrund der Wetterbedingungen am 27. Mai verschoben. Es ist das erste Mal, dass ein privates Unternehmen Astronauten in den Orbit schickt. Und es ist der erste Start von NASA-Astronauten vom US-Territorium seit knapp einem Jahrzehnt. Seit dem Ende des Space-Shuttle-Programms im Jahr 2011 wurden alle bemannten Starts zur ISS auf das kasachische Kosmodrom Baikonur verlagert. 

Die Explosion der Schwerlastrakete erfolgte einen Tag vor der historischen Mission des Unternehmens, zwei Astronauten erstmals wieder von Cape Canaveral aus zur Internationalen Raumstation zu bringen. Allerdings diente bei dieser Mission ein anderer Typ als Trägerrakete. Der Vorfall vom Freitag in Boca Chica ist der vierte Test, der mit der Zerstörung von einem Prototyp des Raumschiffes endete, nachdem es bereits im März, April und November 2019 zu Zwischenfällen gekommen war.

Mehr zum ThemaBemannte SpaceX-Mission bringt Astronauten ins All