Kurzclips

Deutschland: Brandenburger Tor mit Dankesbotschaften an Alliierte beleuchtet

Berlins ikonisches Brandenburger Tor wurde am Freitag zum 75. Jahrestag der Kapitulation Nazideutschlands blau beleuchtet und mit Dankesbotschaften geschmückt. Die Botschaften waren auf Russisch, Englisch, Französisch und Deutsch verfasst. Der Tag des Sieges markiert das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa mit der Kapitulation Nazideutschlands. 
Deutschland: Brandenburger Tor mit Dankesbotschaften an Alliierte beleuchtet

"In den späten Abendstunden des 8. Mai 1945 trat die Kapitulation in Kraft. Mit der Projektion möchte Berlin ein Signal, eine Botschaft senden und 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges den Alliierten für die Befreiung Europas vom Nationalsozialismus danken", so der Veranstalter Kulturprojekte Berlin GmbH.

Mit der Kapitulation der deutschen Wehrmacht am Abend des 8. Mai endete im Jahr 1945 der Zweite Weltkrieg in Europa.

Die bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht vor der Sowjetunion wurde in der Nacht zum 9. Mai 1945 um 0.16 Uhr am Sitz des Oberkommandierenden der Roten Armee in Deutschland in Karlshorst in Anwesenheit von Vertretern der drei westlichen Alliierten ratifiziert. In den Staaten der ehemaligen Sowjetunion wird der Tag des Sieges deshalb am 9. Mai begangen.

Auch an den Berliner Gedenkstätten wie Treptower Park, Tiergarten und in der Schönholzer Heide wird mit Besuchern gerechnet, allerdings ist aufgrund der Corona-Maßnahmen mit Einschränkungen zu rechnen. 

Mehr zum Thema – Ukrainischer Botschafter entgeht gemeinsamer Kranzniederlegung mit russischem Amtskollegen in Berlin