Kurzclips

Mehrere Festnahmen bei sogenannter "Hygienedemo" in Berlin

Gegen eine vermeintlich "verfassungsbrüchige Regierung" kamen heute in Berlin Menschen vorwiegend von den politischen Rändern zur sogenannten "Hygienedemo" zum Rosa-Luxemburg-Platz. Sie wollen gegen das "Notstandsregime" beziehungsweise gegen die Einschränkungen protestieren, die aufgrund der Corona-Pandemie erlassen wurden, und fordern ihr "ziviles Leben" zurück. Aufnahmen zeigen, wie die Polizei Demonstranten festnimmt.
Mehrere Festnahmen bei sogenannter "Hygienedemo" in Berlin

Die Polizei Berlin erklärt zu den Festnahmen rund um die kleine genehmigte Demonstration am Rosa-Luxemburg-Platz, die unter dem Motto "Demokratischer Widerstand für Verfassung, Grundrechte & transparente Gestaltung der neuen Wirtschaftsregeln durch die Menschen selbst" stattfindet:

Personen, die nicht der kleinen zugelassenen Versammlung zuzuordnen sind, werden derzeit durch unsere Kollegen auch mit Lautsprechern dazu aufgefordert, den Bereich des Rosa-Luxemburg-Platzes zu verlassen. Diejenigen, welche am Rosa-Luxemburg-Platz gegen die COVID-19-Verordnung verstoßen, werden festgehalten, aus dem Bereich gebracht und überprüft. Es werden auch Verfahren nach dem Infektionsschutzgesetz eingeleitet.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion