Kurzclips

Frankfurter verlegen 1.-Mai-Proteste in Autos – Protestparade zum Tag der Arbeit

Aufgrund der Corona-Pandemie sind große Menschenansammlungen verboten. Wer dennoch am Tag der Arbeit zum Protest auf die Straße will, ohne Ärger mit den Behörden zu bekommen, muss kreativ werden. In Frankfurt haben einige Dutzend Menschen deshalb ihren Protest kurzerhand ins Auto verlegt. Für die Rechte der Arbeitnehmer kamen so etwa 60 Autos zusammen, die heute gemeinsam in Frankfurt am Main hupend ihre Demonstration auf die Straße trugen.
Frankfurter verlegen 1.-Mai-Proteste in Autos – Protestparade zum Tag der Arbeit

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion