Kurzclips

Arzt aus Rom: Alle müssen vorsichtig sein – Dieses aggressive Virus befällt alle Altersgruppen

Ein für die vielen Corona-Kranken neu eröffnetes Krankenhaus in Rom war prompt gefüllt, wie Aufnahmen von gestern aus der italienischen Hauptstadt zeigen. Neun der 13 verfügbaren Räume waren bereits mit Patienten belegt, die mit dem neuen Coronavirus infiziert waren und teilweise Intensivpflege, Intubation und Beatmungsgeräte benötigten.
Arzt aus Rom: Alle müssen vorsichtig sein – Dieses aggressive Virus befällt alle Altersgruppen

Das neue Krankenhaus COVID-19 befindet sich in einer umgebauten Privatklinik für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Rom versucht, mit der Virus-Krise fertig zu werden und hat bisher mindestens fünf neue Krankenhäuser eröffnet, die den Corona-Kranken gewidmet sind.

Der Direktor des Krankenhauses warnte vor dem Irrglauben, dass das Virus bloß für alte Menschen oder jene mit Vorerkrankungen Grund zur Sorge sei:

Die Realität sieht so aus, dass dieses Virus alle Altersgruppen befällt. Es ist so aggressiv, dass wir alle vorsichtig sein müssen. Absolut jeder. Es ist eine falsche Vorstellung, es ist eine Illusion, dass nur ältere und damit zerbrechlichere Menschen betroffen sind.

Laut den aktuellen Daten des Corona-Centers der Johns Hopkins University sind bislang über 492.000 Menschen auf der Welt an dem neuartigen Virus erkrankt, 74.386 davon in Italien. In dem Land starben bislang über 7.500 Menschen an dem Virus. In besonders betroffenen Gebieten bricht die medizinische Infrastruktur unter der Patientenlast zusammen, besonders Intensivbetten und Beatmungsgeräte werden knapp. Bei der absoluten Mehrheit der Toten handelt es sich um sehr alte Menschen oder Menschen mit Vorerkrankungen. Jedoch gibt es Tote, die nicht zur Risikogruppe zählten. Auch das Robert Koch-Institut warnte heute, dass "auch jüngere und gesunde Menschen sehr schwer an dem Virus erkranken" können.  

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion