International

"Freundlich, aber schlecht informiert": Greta Thunberg übernimmt Putins Kritik in ihr Twitter-Profil

Greta Thunberg hat auf die Kritik durch Wladimir Putin reagiert. Sie übernahm die Worte des Präsidenten in ihr Twitter-Profil. Ähnlich war sie vor einigen Tagen nach einer Äußerung Donald Trumps über sie verfahren. Nicht jeder versteht die Ironie.
"Freundlich, aber schlecht informiert": Greta Thunberg übernimmt Putins Kritik in ihr Twitter-ProfilQuelle: Reuters

Nur Tage nach der Übernahme eines Zitats des US-amerikanischen Präsidenten Donald Trump in ihr Twitter-Profil hat die schwedische Initiatorin der Bewegung "Fridays for Future" ihren Twitter-Auftritt erneut geändert. Diesmal übernahm sie eine kritische Äußerung des russischen Präsidenten Wladimir Putin über sie, die vor einigen Tagen für Aufsehen gesorgt hatte.

Mehr zum Thema - Putin über Thunberg: "Greta ist ein gutherziges und sehr aufrichtiges Mädchen, aber…"

Putin hatte Thunberg beim Internationalen Forum "Russische Energie-Woche" in Moskau am Mittwoch als "freundliches und sehr aufrichtiges Mädchen" bezeichnet, das aber die Komplexität der Welt nicht verstehe. Anstrengungen zum Schutz der Umwelt sollten unterstützt werden, es sei aber falsch und verurteilenswert, zur Beförderung dieses Zieles Kinder und Jugendliche zu benutzen.

Thunberg war offenbar wenig erfreut über Putins Kritik und übernahm diese in ihr Twitter-Profil. Dort liest man nun:

Ein netter, aber schlecht informierter Teenager.

Erst vor wenigen Tagen hatte Thunberg den ironischen Kommentar von Donald Trump übernommen, der nach ihrem bizarren Auftritt vor den Vereinten Nationen in New York geschrieben hatte:

Sie wirkt wie ein sehr glückliches junges Mädchen, das sich auf eine strahlende und wunderbare Zukunft freut. So schön zu sehen!

Trump-Gegner feierten Thunbergs Reaktion seinerzeit als gelungenes Trollen des Präsidenten. Die sarkastische Selbstbeschreibung mit den Worten Putins schienen dagegen einige Nutzer ernst zu nehmen. "Schlecht informiert ist noch zu freundlich", schrieb einer am Donnerstag. 

Thunberg bereist derzeit die USA und Kanada. Der Schauspieler und frühere Gouverneur Kaliforniens, Arnold Schwarzenegger, hat ihr für ihre Reise ein Elektroauto zur Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema - "Wie könnt Ihr es wagen?" Greta Thunbergs bizarre Rede beim UN-Klimagipfel

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion