International

Putin: Durch wachsenden Einfluss der Entwicklungsländer steigt Russlands BRICS-Handel um 30 Prozent

Der russische Handel mit anderen BRICS-Ländern ist im vergangenen Jahr deutlich gewachsen, und das Land will die Dynamik beibehalten, sagte der russische Präsident Wladimir Putin in seiner Eröffnungsrede auf dem Gipfel der fünf Mitgliedsstaaten in Südafrika.
Putin: Durch wachsenden Einfluss der Entwicklungsländer steigt Russlands BRICS-Handel um 30 ProzentQuelle: Sputnik

Der zehnte jährliche BRICS-Gipfel fand vom 25. bis zum 27. Juli im südafrikanischen Johannesburg statt, wo die Regierungschefs der fünf Mitgliedsstaaten (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika) zusammenkamen, um die Zusammenarbeit ihrer Länder in politischen und sozioökonomischen Angelegenheiten zu diskutieren.

Die Stärkung der Handels- und Investitionsbeziehungen mit den BRICS-Partnern ist eine der wichtigsten Prioritäten für Russland. Bis Ende 2017 wuchs unser Handel mit den anderen Mitgliedern des Verbandes um fast 30 Prozent auf über 102 Milliarden US-Dollar und wir sind entschlossen, unser Möglichstes zu tun, um den Handel innerhalb der BRICS weiter zu steigern", betonte Putin am Donnerstag.

Der russische Präsident fügte hinzu, dass die BRICS-New-Development-Bankfilialen in allen Mitgliedsländern des Blocks eröffnen sollte.

Mehr zum Thema -Russlands Vize-Finanzminister: BRICS-Entwicklungsbank finanziert Infrastrukturprojekte in Russland

Ich unterstütze die Idee, regionale Büros der Bank zu eröffnen. Diesbezügliche Gespräche werden bereits mit Brasilien geführt. Wir erwarten, dass, sobald sie abgeschlossen sind, die Gespräche über die Eröffnung eines Büros in Russland beginnen", sagte der russische Präsident.

Die BRICS-Länder gründeten die New-Development-Bank im Juli 2014. Ziel der Bank mit Sitz in Shanghai ist es, Infrastrukturprojekte in Schwellenländern für eine nachhaltige Entwicklung zu finanzieren.

Das Kapital der Bank beträgt bis zu 100 Milliarden US-Dollar und es heißt, dass alle Mitglieder der Vereinten Nationen ihr beitreten könnten. Allerdings können die BRICS-Staaten nie weniger als 55 Prozent der Stimmrechte der Bank besitzen.

Russland hofft, dass die BRICS-Staaten die russische Bewerbung für die Expo 2025 in Jekaterinburg unterstützen werden, fügte Putin hinzu.

Russland bewirbt sich um die Expo 2025 in der russischen Stadt Jekaterinburg, es gibt keine brasilianischen, indischen, chinesischen oder südafrikanischen Städte unter unseren Konkurrenten. Liebe Freunde, wir hoffen wirklich auf die Unterstützung der BRICS-Länder", sagte Putin auf dem Treffen der BRICS-Oberhäupter.

Zusammen machen die BRICS-Länder 26,46 Prozent der Weltlandfläche und 42,58 Prozent der Weltbevölkerung aus. Nach Schätzungen des IWF erwirtschafteten die BRICS-Mitgliedstaaten im Jahr 2015 fast ein Viertel des Welt-BIP und machten in den letzten zehn Jahren mehr als die Hälfte des Weltwirtschaftswachstums aus.

Mehr zum Thema - BRICS-Medienforum in Südafrika: BRICS-Staaten diskutieren Medienkooperation und Narrativ-Förderung

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team