International

Ost-Ghuta: Zivilisten als Verhandlungsmasse der Rebellen (Video)

Rund 52 Zivilisten durften das von "Rebellen" gehaltene Ost-Ghuta verlassen. Es ist das erste Mal, dass Zivilisten ungehindert durch einen der humanitären Korridore entkommen konnten. Möglich wurde die Flucht offenbar nur durch ein Abkommen mit den Rebellen.
Ost-Ghuta: Zivilisten als Verhandlungsmasse der Rebellen (Video)Quelle: AFP

Mehr zum Thema -Syrien: Aufständische und Familien werden von Ost-Ghuta nach Idlib gebracht (Video)

Offenbar als Gegenleistung für die Freilassung von 52 Zivilisten durften Militante Ost-Ghuta mit ihren Familien verlassen. Wie im Rest Syriens haben die Dschihadisten auch in Ghuta den Kampf verloren.

Das von ihnen gehaltene Gebiet ist in drei Teile aufgespalten worden. Auch die Flucht im Austausch für Zivilisten spricht eine deutliche Sprache.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion